• Freitag 29.07.
    19:30 Uhr

  • Kassenöffnung: 18:00 Uhr
  • Ort: echaz.Hafen
  • Genre: Rock, PunkRock
  • Eintritt:
    VVK: 39,80 €
    AK: 43 €
    erm. 35 €
    Achtung Kombiticket:
    Wer eine auf seinen Namen personalisierte Karte für den 29.07. und den 30.07. vorweisen kann, erhält für den 29.07. 30% Nachlass auf den Grundpreis = 10 € (Auszahlung am 29.07. an der Abendkasse)

    Aktuelle Informationen zur pandemischen Lage finden Sie [HIER]. Wir bitten darum, sich vor einem Besuch im franz.K zu informieren!

  • Freitag 29.07.
    19:30 Uhr

  • Kassenöffnung: 18:00 Uhr
  • Ort: echaz.Hafen
  • Genre: Rock, PunkRock
  • Eintritt:
    VVK: 39,80 €
    AK: 43 €
    erm. 35 €
    Achtung Kombiticket:
    Wer eine auf seinen Namen personalisierte Karte für den 29.07. und den 30.07. vorweisen kann, erhält für den 29.07. 30% Nachlass auf den Grundpreis = 10 € (Auszahlung am 29.07. an der Abendkasse)

    Aktuelle Informationen zur pandemischen Lage finden Sie [HIER]. Wir bitten darum, sich vor einem Besuch im franz.K zu informieren!

HafenSounds 2022 Vol. II

New Model Army

Support: Walter Subject

Das »HafenSounds-Festival« ist das neue franz.K Open-Air-Format im echaz.Hafen. Die HafenSounds präsentieren auf dem Seecontainer-Areal unter alten Platanen und mitten in der kleinen Großstadt Reutlingen bekannte Bands und Künstler*innen. Darunter auch solche, die nie in Reutlingen waren, weil es für sie hier bisher keine ausreichend große und vom Ambiente her passende Spielstätte gab.

Seit mehr als 40 Jahren halten Justin Sullivan und seine Mitstreiter von New Model Army entgegen allen Trends trotzig die Independent-Fahnen in die Höhe. Wie kaum eine andere Band stehen New Model Army für feinsinnige und aufrüttelnde Statements über Ungerechtigkeiten und Politik, die sie in ein musikalisches Gewand aus Zorn und Melancholie verpacken. Genau das bescherte den Briten aus Bradford, Yorkshire weltweit eine stetig wachsende und vor allem unglaublich treue Anhängerschaft.

2019, also kurz vor der Pandemie, die ausgedehnte Tourneen verunmöglicht hat. erschien drei Jahre nach "Winter", das neue Album "From Here", auf dem sich NMA so atmosphärisch und direkt wie selten zuvor zeigen.

1980 in Bradford gegründet, war New Model Army von Northern Soul, Punk Rock und der aufrührerischen Atmosphäre der Zeit inspiriert. Seitdem haben sie eine lange, kreative und ereignisreiche Reise hinter sich. Sie hatten massiven Einfluss auf „Post-Punk“, „Folk-Rock“, „Polit-Rock“, „Goth“, „Metal“ und alle Arten von musikalischen Subkulturen, aber sie weigerten sich standhaft, einem Club oder Stil anzugehören.

Ohne ein bestimmtes „Genre“ -Publikum und auch ohne einen massiven weltweiten Hit, verkaufen New Model Army immer noch Alben in Millionenhöhe, ziehen einige der größten Produzenten der Welt an (Glyn Johns, Tom Dowd, Andy Wallace, Bob Clearmountain, Joe Barresi) und haben eine fast religiöse Hingabe unter ihren Fans aufgebaut.

Schon früh begriffen sie, dass das Internet die Musikindustrie revolutionieren wird und beschlossen Mitte der 1990er Jahre, ab sofort alle Aspekte ihrer Produktionen unabhängig und selbst zu kontrollieren. Daher waren sie perfekt aufgestellt, um den Veränderungen in der Industrie stand zuhalten und haben die meisten Bands aus ihrer Gründungszeit überdauert. Es gibt nur wenige Bands in der Position von NMA, die in der Lage sind, aufzunehmen und zu veröffentlichen, was sie wollen, wann sie möchten und dabei eine weltweite Anhängerschaft zu bewahren, ohne dabei einen einzigen künstlerischen oder kommerziellen Kompromiss eingehen zu müssen.

In den letzten Jahren hat sich auch das ökonomische Fundament der Band wieder verbreitert. Die Alben “Between Dog and Wolf” und “Between Wine and Blood” (2013/14) und „Winter“ (2016) haben die Band in die Mainstream-Charts zurückversetzt und ihr Konzertpublikum deutlich zahlreicher werden lassen. 2019 erschien das Album „From Here“, welches auf der kleinen norwegischen Insel Giske vor dem Hintergrund von Meer, Bergen und den aktuellen Weltereignissen aufgenommen wurde.

Ursprünglich zu Dritt, besteht die fünfköpfige Band aktuell aus Justin Sullivan (Hauptgesang und Gitarre), Michael Dean (Schlagzeug), Dean White (Keyboard und Gitarre), Marshall Gill (Gitarre) und Ceri Monger (Bass).

"Dies ist eine bemerkenswerte Band - so hungrig und fokussiert wie immer, mit einem ständig neuen Publikum und unersättlichem kreativem Ehrgeiz."
earMusic 2019

WALTER SUBJECT
Hunderte Konzerte im In- und Ausland in 13 Jahren beweisen: WALTER SUBJECT sind eine Liveband durch und durch. Bei unzählige Clubshows in Deutschland, England, Frankreich, der Schweiz und großartigen Festivals (u.a. Southside Festival, ZMF Freiburg, Campus Festival Köln) hat die Band ihre Mischung aus Rock & Roll & Dance & Dirt geschliffen.
Die 5 Jungs aus Reutlingen treiben das Publikum mit ihrem energiegeladenen Sound an, immer cool, immer tanzbar und oft mit einem Augenzwinkern und einer guten Portion Ironie. Das Vorgängeralbum „JUST DANCE LIKE NOBODY'S WATCHING“ schaffte es 2017 bei Amazon auf Platz 1 der Aufsteiger des Tages und bescherte der Band zahlreiche Air- und
Videoplays.
Im Juni 2017 gewann die Band den Live-Contest „Fürstenberg Lokal Derby“. WALTER SUBJECT setzte sich gegen 100 der besten Live-Bands des wilden Südens durch und spielte daraufhin beim legendären Zelt-Musik-Festival in Freiburg.

Walter Subject sind:
Marc Ruff: Gesang
Manuel Randecker: Gitarre
Dominik Prause: Gitarre
Christoph Kluck: Bass
Udo Neugebauer: Schlagzeug