• Mittwoch 28.12.
    20:00 Uhr

  • Kassenöffnung: 19:00 Uhr
  • Ort: Saal
  • Genre: Gypsy-Jazz
  • Vorverkauf: 18,40 €
    Abendkasse: 20,00 €
    ermäßigt: 16,00 €
  • Mittwoch 28.12.
    20:00 Uhr

  • Kassenöffnung: 19:00 Uhr
  • Ort: Saal
  • Genre: Gypsy-Jazz
  • Vorverkauf: 18,40 €
    Abendkasse: 20,00 €
    ermäßigt: 16,00 €
In Kooperation mit dem Jazzclub in der Mitte

Romeo Franz Ensemble feat. Joe Bawelino

Aktuelle Informationen zur pandemischen Lage finden Sie HIER. Wir bitten darum, sich vor einem Besuch im franz.K zu informieren!

Der Musikstil der Gruppe kommt dem Stil des „Hot Club de France“ mit Stephane Grapelli und Django Reinhardt sehr nahe. Dennoch hat das RFE seinen ganz eigenen und unverkennbaren Stil. Das Repertoire ist sehr breit gefächert und beinhaltet Swing Jazz der 30er- 50er Jahre, Latin, Walzer, ungarische Folklore und eigene Kompositionen.

Der Name des Romeo Franz Ensemble steht seit 1991 für beste Unterhaltung und höchste musikalische Qualität.

Romeo Franz - Violine/Gesang
Sunny Franz ( geb. 2000) - Violine
Johannes Schädlich - Kontrabass
Aaron Weiss - Klavier
Joe Bawelino - Gitarre

Youtube bV7-UROJp-w

Youtube i-wSSUHtLEU

Youtube afZ3kYl2BXs

Romeo Franz - Violine
Meisterschüler von Schnuckennack Reinhard
Entstammt einer Musikerfamilie und kam deshalb früh mit der Musik in Kontakt. Er genoss mit 9 Jahren gemeinsam mit seinem Bruder Manolo, eine musikalische Ausbildung. Erste öffentliche Auftritte mit 11 Jahren. Mit 23 Jahren gründet er seine eigene Band. Mittlerweile ist Romeo Franz als Pianist und Geiger etabliert.

In über 200 Fernsehsendungen wirkte Romeo Franz mit. Z.B.: Club Max, Oper für alle, Manolito, Hans-Dieter Hüsch’s Gesellschaftsabend, einem Dokumentarfilm “Auf Django’s Spuren“ und bei der Filmmusik in „Das letzte Mahl“, 2008 Konzert in München auf Einladung von Stevie Wonder. Als Geiger zählt Romeo Franz zu den besten und interessantesten Swinggeigern. Die Presse beschreibt den Stil des R.F. als „eine Mischung aus Stephane Grapelli und Helmut Zacharias „. Sein Markenzeichen ist sein warmer voller Ton, der ein Timbre hat ,daß von schüchtern bis leidenschaftlich reicht und dadurch dem Zuhörer das Gefühl gibt die Musik mit seinem Innersten zu fühlen.

Joe Bawelino - Solojazzgitarre
Im Buch „Django Reinhardt“ der Oreos Collection Jazz, beschreibt man ihn als „den unschlagbar wendigen Joe Bawelino, dessen Spiel nach unserer Einschätzung die wohl gelungenste ,swingenste Synthese aus Django und Charlie Christians Schule darstellt.“ J.B. zählt unbestritten zu den besten Jazzgitarristen Europas ,schon über 35 Jahre Bühnenerfahrung ließen ihn mit den Großen des Jazz zusammentreffen. Zu seinen persönlichen Freunden zählen u.a. Birelli Lagrene, Babick Reinhard,Sohn des legendären Django Reinhard und Joe Pass ,dessen Einfluß bei J.B. zu spüren ist. Unnachahmlich sind J.B.’s Phrasen und Improvisationen,voller Gefühl , Leidenschaft und Witz die das Publikum im wahrsten Sinne des Wortes von den Stühlen reißt

Sunny Franz - Violine
Der im Jahre 2000 geborene Sohn von Romeo Franz ist der Beweis dafür, dass die Tradition der Sintimusik erfolgreich weitergegeben wird. Seit seinem 5.Lebensjahr steht der junge Schüler,der neben der traditionellen Musik auch eine klassische Ausbildung geniesst, mit seinen musikalischen Ziehvätern auf der Bühne. Mit 6 Jahren gewann er den 1.Preis beim saarländischen Musikwettbewerb "Jugend musiziert". Sein Geigenton lehnt sich stark an die ungarische Schule an und erinnert an den jungen Roby Lakatos.

Aaron Weiss - Piano
Bundespreisträger von “Jugend Musiziert” und Komponist. “Du sprichst mit dem Klavier!” – So beschrieb man sein Klavierspiel und seine Kompositionen nach einem Konzert. Aaron Weiss enstammt der berühmten Weiss - Dynastie der deutschen Sinti. Er erhielt bereits mit 3 Jahren den ersten Klavierunterricht bei seinem Großvater. Sein erstes öffentliches Konzert gab er (gemeinsam mit seinem Zwillingsbruder Jerome) im Alter von 8 Jahren. Er zählte zu den jüngsten Studenten Deutschlands, als er mit mit 7 Jahren die Aufnahmeprüfung am Hermann – Zilcher Konservatorium Würzburg bestand. Dort wurde er von Mahe Kaneko unterrichtet. Aaron Weiss ist mehrfacher Preisträger von “Jugend Musiziert”
Aaron studierte an der staatlich anerkannten Akademie für Jazz und Popularmusik in Frankfurt/Main und begann zeitgleich seine Laufbahn als Komponist und Pianist. Seine erste Kompositionen stellte er am 27. Januar 2006 in Rom vor, als er den Auftrag erhielt, das Musical “Romeo und Julia” neu zu vertonen.

David Reinhardt - Rythmusgitarre
David Reinhardt entstammt der berühmten Reinhardt- Familie und wurde schon als Kind in die Musik der deutschen Sinti eingeführt. Seine Begegnungen und Konzerte mit Bireli Lagrene, Jermaine Landsberger, Bobby Falta, Lancy Falta, um nur einige zu nennen, haben ihn zu den begehrtesten Rythmusgitarristen in der Sinti-Jazz-Szene gemacht