Eintrag vom:  25.01.2023

Wir könn(t)en auch anders!

Politische Veranstaltungsreihe im franz.K

Energie- und Gaspreise steigen, Menschen wissen nicht mehr, wie sie ihre Rechnungen bezahlen sollen, nebenbei verschärft sich die Klimakrise und auf der ganzen Welt wird Krieg geführt. Dabei ist es schwer, einen klaren Kopf zu behalten und nicht auf die rechten Rattenfänger mit ihren einfachen populistischsten Lösungen rein zu fallen oder sich blenden zu lassen. Auch hinter den Kulissen des franz.K wird sich genau mit diesen Krisen und Sorgen beschäftigt, denn als soziokulturelles Zentrum ist das franz.K immer eng mit gesellschaftlichen Themen verbunden. Sei es durch die kulturelle und künstlerische Auseinandersetzung auf der Bühne, oder dem Schaffen von Räumen als Knotenpunkt zivilgesellschaftlicher Bewegungen. Das franz.K im Speziellen prüft gerade, wie den Menschen vor Ort in der Krise ein offenes Haus angeboten, wie Anregung durch Kultur geschaffen werden sowie inhaltlicher Input gegeben werden kann, auch für schmales und / oder geschrumpftes Budget. Für den März haben wir deshalb die Veranstaltungsreihe "Wir könn(t)en auch anders!" gepülant, zu der wir euch herzlich einladen.

Andere Veranstaltungen und Aktionen im Rahmen von "Gegen soziale Kälte & kulturelle Dürre" findet ihr HIER


 

Di 21.03. 20:00 Uhr | Wir könn(t)en auch anders....: Infektion, Invasion, Inflation: Gesellschaft im Ausnahmezustand Verschärfung der sozialen Ungleichheit durch Pandemie, Aufrüstung und Energie(preis)krise // Vortrag/Diskussion mit Christoph Butterwegge

Fr 24.03. 20:00 Uhr | Wir könn(t)en auch anders...: Eine andere Wohnungspolitk ist möglich Vortrag/Diskussion mit Andrej Holm

Sa 25.03. 11:00 Uhr | Wir könn(t)en auch anders...: Workshop zur Wohnungspolitik: „Was würde z.B. Engels dazu sagen...?" Eine wohnungspolitische Orientierungshilfe...mit Andrej Holm

 

In Kooperation mit dem DGB Kreisverband Reutlingen, dem Bündnis gegen Wohnungsnot, FCK Eigenheim und der Rosa Luxemburg Stiftung Baden-Württemberg